Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
     +++  Drachenfest mit dem Team der Bücherei  +++     
Teilen auf Facebook
 
Herbstversammlung der Mainsondheimer Liste am 21.10.2016

 

Rund 30 interessierte Bürger aus Mainsondheim waren bei der diesjährigen Herbstversammlung der Mainsondheimer Liste anwesend.

 

Unsere beiden Stadträte, Monika Günzel und Helmut Kapp, sowie Hermann Pfannes informierten über folgende Themen:

Einweihung des neuen „Dirt Bike Park“ in Dettelbach (gegenüber Gewerbegebiet Dettelbach Ost)

 

„Familienstützpunkt“ in Dettelbach (somit gibt es im Landkreis 3 geschaffene Stützpunkte: Kitzingen, Volkach, Dettelbach): Die Koordination erfolgt über das Landratsamt Kitzingen.                                                                                              

Angebote des Familienstützpunktes: Informationen und Kurse für Eltern  (z.B. Erste-Hilfe am Kind), Spieletreff. Im KuK ist der Info-Point, im ehemaligen Pfarrhaus (Falterstraße) der Treffpunkt beispielsweise für den Spieletreff.                     Ansprechpartnerin ist Julia Heuss.

 

EDV-Virus: Der Virus wurde über eine Bürger-Mail verbreitet. Stand heute sind fast alle Daten wieder vorhanden. Die Kosten für die Wiederherstellung und besseren Sicherungsmaßnahmen liegen noch nicht definitiv fest.

 

„Bürgerkaufladen“: Die Idee eines Bürgerkaufladens wurde bereits vor einigen Jahren mit der ZfM (Interessengemeinschaft „Zukunft für Mainsondheim“) erörtert.  Zur Verfügung stehen müsste für dieses Vorhaben ein ausreichend großer Raum und die Bereitschaft von Händlern (welche?) und/oder Ehrenamtlichen für die Durchführung. Eine geeignete Lokalität ist derzeit nicht vorhanden. Außerdem ist es fraglich, ob sich ausreichend Gewerbetreibende und/oder Ehrenamtliche hier einbringen würden. 

 

Fazit: Gut wäre ein „mobiler Kaufladen“, der beispielsweise im gesamten Landkreis unterwegs ist und an einem bestimmten Tag Mainsondheim anfährt.                      Realistischer ist wohl ein ehrenamtlicher Einkaufsdienst für Bürger, die nicht mehr mobil sind, also auch nicht den Bürgerbus nach Dettelbach nutzen können.

 

Eingeschränkter Winterdienst in Mainsondheim: Bei Bedarf geräumt und gestreut werden lediglich die Hörblacher Straße, die Albertshofener Straße sowie der Weg zur Fähre.

 

Tempo 30 für den Weg zur Fähre: Thema soll im Stadtrat zur Sprache kommen.

 

Kindergarten bzw. Kindertagesstätte Mainsondheim (Krippe, KiGa, Hort):                

Bis auf die Änderung des Geländers, den Kinderspielplatz und einigen Kleinigkeiten, sind der Umbau und die Sanierung des Kindergartens bzw. der Kindertagesstätte abgeschlossen. Die Gesamtkosten werden sich am Ende auf rund 700.000 Euro belaufen (überwiegende Förderung durch den Staat).                                                       

Die Hortkinder werden im Kindergartenbereich mitbetreut; vorgesehen hierfür ist die Betreuung der Kinder der ersten beiden Grundschulklassen.

 

Mainfähre – Sonderfahrten außerhalb der offiziellen Fährzeiten: In der Vergangenheit wurden bereits Fahrten zum Weinfest angeboten, 2016 gab es das Angebot auch für das Stadtfest sowie für die Kirchweih.

 

Beachvolleyballfeld: Das Beachvolleyballfeld neben der Multifläche wurde zwischenzeitlich eingeweiht. Gesucht werden „Paten“, die bereit sind, sich um die Pflege des Feldes zu kümmern (geringer Aufwand!).

 

Ausbau A3/3. Planänderung: Die Pläne waren in der Stadtverwaltung Dettelbach zur Einsichtnahme ausgelegen. Es sind nur geringfügige Änderungen für Mainsondheim vorgesehen.

 

Parksituation Hörblacher Straße: Der breite Streifen bis Anwesen Scheuplein ist nicht ausschließlich Gehweg, sondern auch Parkfläche! Generell ist auf den offiziellen Gehwegen Parkverbot, es sei denn, Parkplätze sind eingezeichnet. Auf markierten Gehwegen dürfen nur Fahrzeuge bis 2,8 t geparkt werden (PKW’s).

 

Turnraum Schule, Frühlingsstraße: Im Turnraum wurde eine (Muster)-Akustikdecke eingebaut, die von der Firma Knauf kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Der Turnraum erhält außerdem noch einen neuen Anstrich.

 

Straßenbaubeiträge: Vor der endgültigen Abrechnung erfolgt noch eine Rücksprache mit dem Landratsamt. Die Rechnungen an die Anlieger werden voraussichtlich nicht vor April 2017 erfolgen. In Härtefällen sind Stundungen möglich.

 

Pläne für einen Yachthafen: Die Idee der Dettelbacher Arbeitsgruppe wurde vorgestellt, von den anwesenden Bürgern jedoch abgelehnt.

 

Notunterkünfte für Flüchtlinge in Dettelbach: Ulrike von Bechtolsheim bemängelte die Notunterkünfte für die Flüchtlinge in Dettelbach/Stadt; die Flüchtlinge haben in ihrer Unterkunft keine Möglichkeit zu duschen!                                                       

Helmut Kapp informierte, dass das Thema bereits im Stadtrat behandelt wurde und Gespräche über einen evtl. Neubau laufen.

 

Ehemaliger KiGa-Raum in der Schule, Frühlingsstraße: Der betreffende Raum ist ca. 80 qm groß und mit einer Küchenzeile ausgestattet. Auch eine Spülmaschine ist vorhanden. Dieser Raum kann, die Zustimmung des Stadtrates vorausgesetzt, für Familienfeiern gemietet werden. Der „Mietvertrag“ läuft über die Stadt Dettelbach.

Überbreite Traktoren fahren derzeit mit ihrer häufig ungesicherten Ladung durch Mainsondheim zur Biogasanlage. Die Stadt hat hier leider schlechte Chancen, dies zu unterbinden. Wirkungsvoller ist es, die Polizei auf diese Situation aufmerksam zu machen.

 

Bürgerbus: Im Gegensatz zu anderen Orten/Städten (z.B. Iphofen) ist der Bürgerbus Dettelbach eine „Erfolgsgeschichte“! Der Bürgerbus wird rege genutzt und auch honoriert!

 

Brigitte Kapp